Offene Bezirksmeisterschaft Oberbayern 2018

Am letzten Januarwochenende, führte uns unser Weg zu den Hallen des SG Moosburg, in welchen die offene Bezirksmeisterschaft Oberbayern 2018 statt fand. Dies war für unsere Abteilung das erste “große” Turnier. Zwar konnte wir bei unserem Nachbarverein in Haunwöhr schon etwas Wettkampferfahrung sammeln, aber man wollte es auch einmal eine Nummer größer versuchen.

Aufgeteilt in Altersgruppen und verschiedene Kategorien traten insgesamt sechs Wettkämpfer aus der Abteilung an.

 

Am ersten Tag waren in der Disziplin Kata (Formenlauf), Fiona Hüttinger und Sema Sakalli vertreten. Beide konnten leider außer Erfahrung nichts mitnehmen. Während Sema noch eine zweite Chance in der Trostrunde zur Verfügung hatte, war für Fiona nach dem ersten Duell leider schon Schluß.

Im Kumite (Freikampf) Junioren +58Kg, war unsere Sema vertreten. Sie hatte es im ersten Kampf gleich mit einer hochkarätigen Gegnerin zu tun, dementsprechend war leider nichts zu holen und es gab abermals einen zweiten Versuch über die Trostrunde, welcher jedoch leider dasselbe Ergebnis zu Tage brachte.

 

Am zweiten Tag waren dann ausschließlich die “alte” Herren und auch Damen Fraktion am Turnier vertreten. In beiden Disziplinen war unser Sensei Klaus Skorsetz, Steffi Strittmatter und Klaus Puchinger angemeldet, während Ingo Hüttinger nur im Kumite angetreten ist.

Im Formenlauf wurde in verschiedenen Altersklassen und nach Geschlecht getrennt teilgenommen. So ergab es sich das Klaus P. in der Masterklasse Ü30 den dritten Platz erarbeiten konnte, während Steffi das Treppchen leider knapp verfehlte.

Unser Sensei hatte die härteste Gruppe erwischt und musste sich, nach leider nur einem Auftritt und einer für uns unverständlichen Kampfrichter Entscheidung geschlagen geben.

 

Der Freikampf war dafür umso erfolgreicher, während sich Steffi, Ingo und Klaus P. jeweils einen dritten Platz erkämpften, war es unser Sensei Klaus Skorsetz der allen gezeigt hat wie es geht. Nach mehreren Kämpfen gab es, sehr zur Freude des Gastgebervereins, einen Showdown mit einem Moosburger Athleten, sehr zur Freude des Gastgeber Vereins. In einem Klasse Kampf konnte sich Klaus kurz vor Schluß den Siegpunkt sichern und ihn über die letzten Sekunden des Kampfes retten. So durfte sich unsere Abteilung am Ende doch noch über eine Goldmedaille freuen.

Das alles war natürlich nicht ohne die Unterstützung unserer Betreuer Christina, Ingo und Sema möglich welche jedoch aus noch ungeklärten Gründen auf ihre Betreuer Gummibärchen verzichten mussten.

Nach getaner Arbeit begaben wir uns noch zum örtlichen Griechen um das Wochenende gebührend ausklingen zu lassen.