Aufgrund der aktuellen Situation rund um COVID-19 findet derzeit kein Training statt.

Trainingszeiten

DI. 17:00 - 18:30 Kinder/Erwachsene
DI. 18:30 - 20:00 Erwachsene
FR. 17:00 - 18:30 Kinder/Erwachsene
FR. 18:30 - 20:00 Erwachsene
SO. 10:30 - 12:00 Kobudo Training

Wir trainieren auch in den Ferien.

Ausgenommen sind Feiertage.


TRAINING 

Professionelle Betreuung

Unsere praktizierte Stilrichtung ist das Shotokan-Karate-Do, welches sich durch einen tiefen Stand und eine möglichst große Distanz zum Gegner auszeichnet.

Sie wurde von Gichin Funakoshi (*1868; † 1957) Anfang des 19. Jahrhunderts in Japan gegründet und ist die am weitesten verbreitete und inzwischen größte Stilrichtung des Karate.

Unser Karate Training ist nicht nur gezielt auf den Kata (Formenlauf) oder Kumite (Freikampf) Wettkampf ausgelegt, sondern bietet vielmehr eine gute Mischung aus Kihon (Grundschule), Kata und Kumite mit Einschlägen aus der Selbstverteidigung und dem Kobudo (Waffenkampf).

Nach dem traditionellen Begrüßungsritual bereiten wir uns mit der Aufwärmphase auf das anschließende Training vor.

Gezielte Übungen zur Beweglichkeit und des Muskelaufbaus sind selbstverständlich Inhalt des Trainings.

 

 


"Das höchste Ziel im Karate-Do ist nicht der Sieg oder die Niederlage,

sondern die Perfektion des menschlichen Charakters" 

 -Gichin Funkakoshi-


 

 

 

 

 

Lust auf mehr, dann kommen Sie einfach vorbei um reinzuschnuppern!

In allen Kampfsportarten mit dem Oberbegriff "BUDO" (Kampfsport) ist der Begriff "REI" bekannt als Gruß.

Er zählt zu den wichtigsten Verhaltensregeln innerhalb und außerhalb des Dojo (Trainingshalle). Die Grußform besteht immer aus einer Verbeugung und wird meist noch von dem Grußwort Oss begleitet. Rei wird z.B. beim Betreten oder Verlassen des Dojo, beim An- und Abgrüßen vor und nach dem Training oder dem Trainingspartners gegenüber verwendet.

Es gibt zwei Arten des Rei. Die Person verbeugt sich im Stand, mit den Händen an den Oberschenkeln angelegt oder im sogenannten Kniesitz (Seiza-Rei). Während beide Hände in Dreiecksform, sodass sich die Fingerspitzen berühren vor dem Körper auf den Boden abgelegt werden, um mit der Stirn den Handrücken zu berühren.

Rei drückt gegenseitiges Vertrauen, guten Willen, Respekt, Verständnis, Achtung und Lernbereitschaft aus.

 

"Ohne Höflichkeit geht der Wert des Karate-Do verloren"